Neue Medals live für Ingress

Die Tage hat der Erfinder von “Ingress” John Hahnke dem Gamestandard ein Interview über die Zukunft von Ingress berichtet und auch einige zukünftige Details ausgeplaudert, wie neue Medals, neue Level sowie eine stark verbesserte Ingress Intel Map.
Die Intel Map soll ein zusätzliches Werkzeug bekommen,wie das allseits beliebte Draw Tool, welches schon aus der IITC Map bekannt ist. Ohne diesem Tool ist der Bau großer Feld fast unmöglich. (eigene Erfahrung). Dies soll laut John Hahnke das Gameplay verbessern und neue Spielstile ermöglichen.
Neben dieser Großen Verbesserung sollte es Anfang 2015 neue Medaillen geben, naja und 2 Tage nach dem Interview sind diese schon da :)

Ebenso ist es bekannt, daß es zu einem Stau der Portaleinreichungen gekommen ist.(dauert an die 4 Monate). InZukunft sollen lokale Agents diese überprüfen, da diese ja logischerweise sich besser in der Gegend des neuen Portals auskennen und wissen ob dieses dahin gehört oder nicht. Ausserdem sollen die Spieler noch mehr in das Spiel einbezogen werden.

Obwohl erst Anfang 2015 angekündigt gingen vor ca. 30 Minuten die neuen Medaillen online! Dies sind die  Medaillen  Trekker (gelaufene Distanz), die Engineer für das deployen von Mods oder
Portale upgraden sowie die SpecOPs für das abschliessen von Missionen.

Hier mal Infos zu den Medaillen:

Trekker:

Hierfür muss gelaufen werden . Bronze bekommt man für 693 10 Kilometer, Silber für 100 Kilometer, Gold für 300 Kilometer , Platin für 1000 Kilometer und Black für 2500 Kilometer.
ingress_medal_trekker
Engineer:

Bronze für 150 Deploys, Silber für 1500 Deploys, Gold für 5000 Deploys, 20.000 für Platin und 50.000 für Black.ingress_medal_engineer

SpecOps: 

Bronze für 5 abgeschlossene Missionen, Silber für 25, Gold für 100 , 200 für Platin und 500 für Black.ingress_medal_SpecOps

Wenn das so weiter geht kommen vielleicht noch vor dem angekündigten Termin die neuen Levels hinzu. Aber das bleibt abzuwarten.

Update 23:30 Uhr:

Geht alles schneller als erhofft.
Nun kann man per Stock Intel Map überprüfen ob für einen geplanten Link noch irgendwelche Links im weg stehen. Dazu muss man auf ein Portal klicken, dort oben rechts auf das Icon und dann auf das Ziel Portal klicken. Schon wird der Link angezeigt.

image

image

 

Bildquelle: Google+

Quelle: Ingress Google+ ,der Standard

 

Aus 2 mach 1

Wenn ihr euch in Zukunft wundert warum auch Beiträge aus anderen Themen hier landen, das liegt daran das ich meinen privaten Blog und diesen zusammenlege.

Warum das?

Ich habe ein Leben neben dem Blog und daher habe ich nicht soviel Zeit 2 Blogs zu pflegen. Da der private Blog mehr oder weniger vor sich daher dümpelte hab ich die Beiträge nun importiert.
Dieser Blog hat bei mir oberste Priorität deswegen bleibt dieser natürlich bestehen.

Weiterhin wünsche ich euch viel Spass auf diesem Blog.

Lg Lars

Telegram anstatt Whatsapp

Immer wieder fällt ja Whatsapp auf wenn es um Bugs oder auch den Datenschutz geht. Letztens war WA Thema da alle Verläufe bei einem Rufnummernwechsel vom neuen Besitzer der Handynummer gelesen werden können wenn dieser sich anmeldet bei WhatsApp.
Hatte eine lange Zeit Whatsapp neben Threema laufen, nun habe ich mir die andere Alternative angeschaut Telegram. Dieser Messenger ist auch  einer der jenigen der die Daten verschlüsselt zum gegenüber schickt. Ein Vorteil ist – gegenüber Threema-, dieser ist nutzbar nicht nur auf Android Geräten sondern auch via Windows/Linux oder Mac Rechner. Alle Chatverläufe werden zwischen den Geräten synchronisiert. Von der Grundfunktion genau so einfach wie Whatsapp. Hier können Gruppen erstellt werden mit bis zu 200 Teilnehmern  aber auch spezielle sichere Unterhaltungen sind möglich in diesen sicheren Chats können Nachrichten nach einer vordefinierten Zeit sich automatisch gelöscht werden.

Verschlüsselung

Telegram unterstützt zwei Ebenen sicherer Verschlüsselung (Server-Client und Client-Client). Die Verschlüsselung basiert auf 256-bit symmetrischer AES Verschlüsselung, RSA 2048 Verschlüsselung und dem sicheren Diffie-Hellman Schlüsselaustauschverfahren.
Bei den geheimen Chats wird eine Ende zu ende Verschlüsselung eingesetzt, diese hinterlässt auf den Servern keine Spuren. Der Unterschied zum normalen Chat ist das die Nachrichten nicht weitergeleitet werden können. Die Nachrichten können -wenn gewünscht- sich selbst löschen. Die Nachrichten sind nur auf den Endgeräten vorhanden und nicht auf dem Server.
Also kein Backup dieser Nachrichten möglich.

image

Funktionen

image

Mit diesem Messenger können untereinander nicht nur Bilder und Videos verschickt werden, sondern auch Zip Dateien oder Dokumente aller Art.
Auch ist es möglich den Standort zu senden und Sprachnachrichten zu senden und man sieht wann sein Gegenüber zuletzt online war oder aktuell ist. Wer sehen will ob eine Nachricht ankam oder gelesen wurde hat hilfreiche grüne Häkchen unterhalb der Nachricht. Dies lässt sich aber in den Einstellungen abändern.

image

Der Messenger kommt in der aktuellen Version im Android 5.0 Look daher, also den typisch flachen Design. Rechts Sidebar wo sich das Menü befindet und einen Button unten links um einen neuen Chat zu beginnen. Wer sich den Messenger anpassen will kann sich die Schriftgröße verstellen, ein Hintergrundfoto für die Chats wählen sowie ein Foto für das eigene Profil festlegen. Ebenso ist das abändern der Töne sowie der Benachrichtigungen möglich.
Als letztes kann man noch die Privatsphäre ändern, ob das Konto nach gewisser inaktivität automatisch gelöscht werden soll (hier sind 6 Monate voreingestellt) dann werden alle Nachricht, Verläufe und Telegramkontakte gelöscht..

Hört sich doch alles sehr gut an oder?

Freunde könnt ihr übrigens bequem über die App einladen und über einen Link eurer Profil an die Freunde weiterleiten http://telegram.me/meinBenutzername

Quelle: https://telegram.org

Neue Hangoutversion mit vielen neuen Funktionen

Seit gestern schwirrt eine neue Hangout Version im Netz umher. Diese hat diverse Änderungen in sich.

Als erstes wäre hier die hellere und flache Design des Icons und der Oberfläche zu nennen. Der Grünton hat sich  stark verändert.
Neben dem Design wurden einige Symbole in der obersten Menüleiste geändert sowie eine neue Funktion hinzugefügt, nämlich die Sticker.
In ähnlicher Form kennt manch einer diese Sticker vom Facebook Messenger.
Hier mal ein kleiner Auszug davon. Es sind einige mehr, aber ich habe es bei 10 Screens belassen.

Neu ist auch die Verbesserung des Standort teilens. In vergangenen Version wurde nur ein Kartenausschnitt gepostet, der gegenüber konnte drauf Tippen und dann mit Google Maps navigieren. Nun bekommt man, vor dem teilen, einen Kartenausschnitt und eine Auswahl an Geschäften, Orten die man einzeln auswählen kann.
image

Diese Version ist wohl nur einen Beta, also wird bis zum Release noch was geändert werden.
Wer sich die APK Datei herunterladen kann das über aokmirror.com machen.

Technik und mehr..