meine Ergebnisse mit Juice Defender

      Kommentare deaktiviert für meine Ergebnisse mit Juice Defender

 

Ich habe in einem früheren Artikel schon einmal über Juice Defender berichtet.

 

Seitdem hat sich einiges geändert.

Es kam Gingerbread heraus, es wird die 3G/4G umstellung unterstützt, die ersten 4G (besser bekannt unter LTE) Geräte sind auf dem Markt

und natürlich neue Versionen von Juice Defender.

Deswegen nun mal ein neuer Bericht und meine Erfahrung bzw. Einstellungen und wie ich damit gut fahre.

 

nur ein Tipp am Rande, wer gerne seine Emails, News, Twitter, Facebook  u.v.m. Updates per Push auf sein Handy haben will, für den ist Juice Defender nichts.

 

 

 

Nun gut. :-)

 

Nachdem ich eine eigene Emailadressen für Blog und privat habe auf meinem eigenen Root-Server habe,bin ich nicht mehr auf die Dienste von Googlemail angewiesen.(mit Ausnahme Kalender und Kontakte)

Von dem Mailserver hole ich meine Emails alle 30 Minuten ab, ich denke als Ottonormalverbraucher ist mehr als das nicht wirklich wichtig.

Dementsprechend habe ich alle Updates, von Google + , Facebook (nutze Friendcaster pro) sowie von Twitter so eingestellt, das alle 30 Minuten ein grosses „vom Server abholen“ losgeht.

Wenn ich zuhause bin, wird Juice Defender automatisch sich mit dem eingespeicherten WLAN Netz verbinden, was natürlich klasse ist. Es spart einmal Traffic des Datentarifes und man muss noch nicht mal sich darum kümmern. Wenn man ausserhalb der Reichweite des Wlan Netzes ist, wird Wlan auf dem Gerät deaktiviert !

Im Juicedefender habe ich dazu den Intervall dazu auch auf 30 Minuten gestellt für die Dauer von 2 Minuten. Wenn eine längere Zeit benötigt wird die Datenverbindung bei mehr als 10 kb/ 15 sec. nicht gekappt.

in einem Zeitraum von 23:30 – 7:30 Uhr ist mein Handy im Flugmodus. weil da brauche ich nicht wirklich EMails & Co.

Bei den Nachteinstellungen habe  ich es so eingestellt, das falls ich das Internet doch noch brauche wird eine Stunde später der Flugmodus eingestellt oder bei nicht Gebrauch auch eine Stunde früher eingestellt.

 

Damit der Akku gerade bei geringem Akkuladestand hält, weil vielleicht gerade keine Steckdose in Sicht ist oder man nichts zum laden dabei hat, trennt Juice Defender für mich ab einem Batterieschwellwert von 15% alle Verbindungen.

 

bei „Peak“ also dem Zeitraum wo die Verbindung aktiv bleiben soll, wegen Push, habe ich nichts eingetragen, weil ich dies nicht wirklich brauche.

 

hier nochmal meine Einstellungen in der Übersicht

 

Steuerung:

  • Mobilfunkdaten Aktiviert
  • Tablet Modus aus
  • WiFi aktiviert (bei Optionen nichts eingestellt)
  • 3G bisher ausgeschaltet (Steuerung 2G -3G Umschaltung)
  • Autosync steht auf „ping“
  • CPU aktiviert (Geschwindigkeiten: Screen off (min. – Max. 145 Mhz, Betrieb Max. 1516 Mhz) Governor auf „interactive“geht nur bei gerooteten Roms mit dem entsprechenden Kernel 
Zeitpläne
  • Zeitplan aktiviert
  • Frequenz 30 Minuten Dauer 2 Min. der Datenverbindung
  • Steuerung „Standard“
  • Nacht aktiviert Anfang/ende 23:30 Uhr bis 7:30 Uhr
  • Adaptive Start/end (verzögerung des Flugmodus) +/- 1 Stunde
  • Sptzenzeiten deaktiviert
  • Wochenende deaktiviert
Trigger
  • Traffic Schwellwert 10KB/ 15 sec. , 15 sec. Min
  • App- Steuerung deaktiviert.
  • Ort f. Wlanerkennung/umschaltung aktiviert
Hoffe das ist okay und verständlich meine geschilderten Einstellungen. :)
wie sind denn eure Einstellungen im Juice Defender?
hier bekommt ihr den Juice Defender her. Die Ultimate Version braucht ihr wenn ihr die Einstellungen „Trigger“ und Zeitpläne nutzen wollt.
[qr]https://market.android.com/details?id=com.latedroid.juicedefender[/qr]
[qr]https://market.android.com/details?id=com.latedroid.ultimatejuice[/qr]

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lars

About Lars

Bin 34 Jahre alt und blogge seit 2008 aktiv. Technik ist in aller Form das was mich interessiert und versuche immer ein bisschen drüber zu schreiben.