Vodafone Cloud angesehen

      Kommentare deaktiviert für Vodafone Cloud angesehen

Nun es gibt ewig viele Cloudanbieter. Dies reicht von Dropbox über Strato´s HiDrive, oder auch Google Drive bis hin Amazons Cloudspeicher.
Da will natürlich ein Telekommunikationsanbieter in keinem Nachstehen.
Also hat auch Vodafone seine eigene Cloud.

Da ich selber Kunde bin habe ich mir gedacht, „schau ich mir mal an“….

Was kann die Cloud:

• Hochladen und Ansehen Ihrer Fotos, Videos, Musik und sowie anderer Dateien wie Textdateien – schnell und bequem mit dem Smartphone, Tablet oder Computer.
• Nutzen Sie die automatische Datensicherung in die Cloud, damit Sie die neuen Fotos und Videos, sowie alle anderen neuen Daten unauffällig aber zuverlässig im Hintergrund gesichert werden.
• Adhoc einzelne Dateien direkt in die Cloud hochladen, wann es Ihnen gefällt.
• Zugriff auf Ihr Vodafone Cloud Benutzerkonto via W-LAN und Mobilfunknetzwerke. Alle Daten sicher an einem Ort, können Sie drahtlos mit Ihrem Android Smartphone oder Tablet Daten hochladen oder herunterladen.
• Zugriff und Organisation Ihre Vodafone Cloud Benutzerkontos auch mit der Windows PC Anwendung oder mit dem Web-Browser-Zugang, sowie mit dem Smartphone oder Tablet.
• Starten Sie mit 5 GB kostenlosem Speicher, den Sie gegen monatliche Gebühr erweitern können. Die Berechnung erfolgt über Ihre Vodafone Mobilfunkrechnung bzw. Ihr Mobilfunkguthaben.

Es hat natürlich seine Vorteile alles bei einem Anbieter zu haben, aber es hat auch Nachteile, so ist logischerweise der Cloudspeicher futsch wenn ihr nicht mehr Kunde seit dort. Der Freie Speicher beträgt 5 GB. Ab dann muss man zahlen, will heissen für 25 GB muss man 2,99 € im Monat berappen und für 50 GB sind es 4,99€.
Die Preise sind wie ich finde Top.
Aber was ist mit der App selber?
Videos, Bilder und Musik sowie andere Dateien lassen sich Problemlos hochladen und Musik, Videos und Fotos lassen sich per Stream ansehen oder anhören.

Die App ist vom Design her Top und läuft absolut flüssig.

für den Pc gibt es natürlich auch ein Programm, wenn es installiert ist, wird ein neues Virtuelles Laufwerk eingebunden, darüber lassen sich dann per Drag and Drop Dateien in die Cloud verschieben (macht aber nach meiner Meinung nur sinn wenn man eine große Datenverbindung hat 16 Mbit/s etc.)
Desweiteren können von einem selbst definierte Ordner auf dem PC gesichert werden.

Wer Dateien hochgeladen hat, kann diese auch mit Freunden per Link teilen. Dies geht aber nur mit Dateien bis zu 9,5 MB, oder bei Facebook teilen.

Mein Rat: Wenn ihr Kunde seit, warum nicht. Aber wenn man sich umhört, gibt es bei anderen Anbietern für fast das gleiche Geld fast das doppelte an Speicher.

Info und Download: Vodafone.de/cloud

Lars

About Lars

Bin 34 Jahre alt und blogge seit 2008 aktiv. Technik ist in aller Form das was mich interessiert und versuche immer ein bisschen drüber zu schreiben.